Ergänzungen und Retuschen

Manchmal kann es notwendig sein, Fehlstellen innerhalb der Malerei zu retuschieren oder alte, verfärbte Retuschen zu korrigieren oder zu erneuern. Die Spanne reicht vom optischen Zurückdrängen kleinerer Ausbrüche bis hin zur umfangreichen Rekonstruktion fehlender Motivteile.

 

Je nach Kunstwerk, Materialbeschaffenheit und -zusammensetzung, Objektgeschichte und Schadensbild kommen dabei unterschiedliche Retuschefarben und -techniken zum Einsatz, die individuell abgestimmt werden.

 

Für meine Retuschen verwende ich ausschließlich Farbsysteme, welche in höchstem Maße licht- und alterungsstabil sind und welche auch nach Jahrzehnten mit einfachen Mitteln wieder angelöst werden können.

»Arbeitsstilleben«

Ausschnitt aus einem Gemälde vor der Restaurierung

Nach der Rissschließung, Kittung und Retusche der Fehlstelle.